Willkommen auf der neuen Website des FV Lienzingen.

Der Wintercheck: FV Lienzingen setzt auf die Jugend

Created with Sketch.

Der Wintercheck: FV Lienzingen setzt auf die Jugend

Unser Chef-Trainer Michael Horntrich wurde zum Interview mit FuPa.net eingeladen. Hier, in unserem FVL-Blog, könnt ihr das ganze Interview nachlesen:

Wie zufrieden seid ihr mit der Vorrunde? Habt ihr die gesteckten Ziele erreicht?

MH: Wir sind mit der Vorrunde grundsätzlich zufrieden. Wir haben unsere Pflichtaufgaben fast alle erfüllt. Stehen auf einem guten Mittelfeldplatz in der Tabelle. Ärgerlich sind Punkte, die wir verschenkt haben. Da fehlt uns einfach noch etwas die Routine, um mal eine knappe Führung oder ein Unentschieden über die Zeit zu bringen.

Hat euch etwas besonders gefreut oder besonders geärgert – bei eurem Team, in eurer Liga oder im gesamten Verband?

MH: Besonders geärgert hat uns, dass wir ein Punktspiel kurz vor Ende der Vorrunde mit fünf verletzten Spielern beenden mussten. Der angesetzte Schiedsrichter der Partie war mehr damit beschäftigt, sich ins Rampenlicht zu stellen, anstatt härtere Foulspiele konsequent zu ahnden. Das war aber auch eine Ausnahme in der aktuellen Spielzeit.

Gibt es Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?

MH: Aktuell gibt es keine Veränderungen im Team zu vermelden. Wir sind weiterhin damit beschäftigt, unseren Nachwuchs, der zu Beginn der Saison aus der A Jugend gekommen ist, so wie noch bestehende A-Jugendspieler in die Aktivität zu integrieren. Die Jungs haben da richtig Bock drauf – das freut uns im Trainer- und Funktionsstab besonders. Der ein oder andere Spieler wird nach Verletzungen zurückkehren und den Kader komplettieren.

Unser ehemaliger Spieler Timo Bauer hat im Laufe der Vorrunde Andreas Geiger (berufliche Gründe) als Trainer der zweiten Mannschaft abgelöst. Mit ihm haben wir einen jungen, hungrigen Trainer gewonnen, der unser Perspektivteam voranbringen wird.

Welche Ziele strebt ihr in der Rückrunde an?

MH: Im sportlichen Bereich ist das Ziel, mindestens genauso viele Punkte wie in der Vorrunde zu holen – dann wäre die Pflichtaufgabe erneut erfüllt. Alles was noch hinzu kommt, wäre dann die Kür. In der Vorbereitungsphase werden wir viel im Defensivbereich arbeiten, es gilt die Gegentor-Statistik zu verbessern. Im außer sportlichen Bereich wollen wir weiterhin den Teamgeist verbessern und den gesamten Verein positiv präsentieren.

Welches Team hat euch in eurer Liga am meisten überrascht?

MH: Das Team von Ersingen 2 mit meinem Trainerkollegen und Kumpel Phillip Huber hat mich sehr überrascht. Ich finde, sie spielen tollen Fußball. Gegen uns hatten sie zwar Fortuna auf ihrer Seite, aber das werden wir in der Rückrunde korrigieren :). Sie stehen zu Recht in der Tabelle so weit oben. Auch erwähnenswert ist Königsbach, tolle Truppe, die guten, erfolgreichen Fußball spielt. Mit Philipp Ocker und Christian Steinmetz haben sie zwei sympathische Trainer, die sicherlich großen Anteil an der positiven Entwicklung haben.

Wenn ein Spieler für seine Entwicklung hervorgehoben werde müsste, wer wäre es und warum?

MH: Ich kann nur unser gesamtes Team hervorheben. Die erfahrenen Spieler machen einen guten Job und unterstützen die jungen, wo es nur geht. Immerhin haben wir teilweise zwischen 5-7 Spieler in der Startaufstellung, die letztes Jahr noch Jugend gespielt haben. Das Team entwickelt sich Stück für Stück. Das Ziel ist es, in jedem Training und Spiel ein kleines bisschen besser zu werden.

Gibt es außerdem noch Informationen, die ihr uns gerne mitteilen würdet?
MH: Ich bin der Meinung wir haben einen sehr tollen Verein mit vielen Anhängern. Selbst bei Auswärtsspielen im Regen begleiten uns immer mindestens 30-50 Fans, da sind Eltern, Rentner, Jugendspieler und Verletzte dabei, das ist schon sehr außergewöhnlich und lobenswert.

Jetzt teilen: