Willkommen auf der neuen Website des FV Lienzingen.

Shuttle-Run zur Ermittlung des VO2max-Wertes (mit Video)

Created with Sketch.

Shuttle-Run zur Ermittlung des VO2max-Wertes (mit Video)

Im Rahmen der Rückrundenvorbereitung absolvierten ein Teil unserer Aktiven einen sogenannten Shuttle-Run. Ziel des Shuttle-Runs: Die Ermittlung des VO2max-Wertes.

Mit VO2max bezeichnet man die Menge an Sauerstoff die ein Mensch unter Belastung aufnehmen und im Körper transportieren kann. Ein hohen VO2max-Wert deutet auf eine hohe Ausdauerleistung hin. Der ermittelte Wert entspricht der Literanzahl Sauerstoff, die der Körper in einer Minute aufnehmen kann.

Der Ablauf des Shuttle-Runs kommt den Spielern entgegen, denn es wird nicht wie beim Cooper-Test ein gleichbleibendes Tempo gelaufen. Die Intervalle verkürzen sich ständig, somit findet kein Ausdauerlauf statt, bei dem der Läufer sich sein Tempo einteilen kann. Denn dies kann zu falschen Ergebnissen führen, wenn einer unserer Spieler sich das Lauftempo falsch einteilt und sich dadurch über- oder unterschätzt. Beim Shuttle-Run ist das nicht möglich, denn Zeit und Tempo sind vorgegeben.

Ein kurzes Video, wie das in der Lienzinger Turnhalle aussah, gibt es auf unserem YouTube-Kanal: https://youtu.be/E9keTFcEBhI

 

Wie der Shuttle-Run funktioniert:

1. Es werden zwei Linien mit Hütchen markiert, die Linien sind 20 Meter voneinander entfernt. Vor den Linien befindet sich jeweils eine 2 Meter breite Toleranzzone.

2. Nun wird eine MP3-Datei über die Subwoofer abgespielt, welche den Spielern Anweisungen gibt. Der Lauf erfolgt in Intervallen, die Geschwindigkeit wird dabei ständig erhöht. Bei jedem Tonsignal sollen die Spieler am anderen Ende der 20 Meter Bahn ankommen.

3. Erreicht ein Spieler die Endlinie bevor das Signal ertönt, wartet er dort und darf erst nach dem Ton weiterlaufen.

4. Ist der Spieler beim Signalton noch nicht an der Endlinie angekommen, muss er bis zur Endlinie weiterlaufen und darf erst dann die Richtung wechseln. Sein Tempo muss er dann erhöhen, um auf der nächsten Bahn wieder pünktlich zu sein.

5. Ist der Spieler 3x beim akustischen Signal nicht im Rechteck, ist der Lauf beendet. Diese kleinen Rechtecke sind Toleranzzonen, mehr nicht. Es muss immer die Endlinie berührt werden.

6. Der Lauf ist ebenfalls beendet, wenn der Spieler aufgibt.

7. Als Testergebnis werden das erreichte Level und die Anzahl der gelaufenen Bahnen im Level festgehalten.

Jetzt teilen: