Willkommen auf der neuen Website des FV Lienzingen.

AH-Berichte: Archiv

Created with Sketch.

AH-Berichte: Archiv

Aufgrund der Umstellung von der alten zur neuen Website – sind leider einige Berichte / Artikel unserer Altherren-Mannschaft untergegangen. Dafür wollen wir uns entschuldigen und stellen hier für euch eine Archiv-Sammlung der alten Berichte zusammen. Alle neuen Berichte & Artikel kommen erscheinen dann wie gewohnt im FVL-Blog bzw. dort unter der Kategorie „News-AH“. 

08.07.2017 –Turnier in Wurmberg

Als Titelverteidiger aus dem letzten Jahr waren wir in diesem Jahr vor dem ersten Spiel die klaren Anwärter auf den nächsten Titel in Wurmberg.

Wie so oft in den vergangen Jahren sind wir wieder einmal mit einer Niederlage ins Turnier gestartet. Gegen die Jungs des TSV Wimsheim haben wir uns durch wenig Bewegung im Spiel selbst unserer Stärken beraubt. Wimsheim nutzte eine der seltenen Chancen zum 0:1 Siegtreffer. Wir erspielten uns im Anschluss nur noch wenige Chancen zum Ausgleich bzw. Sieg. Die größte Chance zum Ausgleich vergab Seppl mit einem verschossenen 9-Meter.

Im zweiten Spiel waren wir gegen SV Friolzheim gefordert. Da Friolzheim das erste Spiel gewonnen hatte, standen wir gehörig unter Zugzwang, wenn wir in diesem Jahr noch was reißen wollten. Mit diesem Bewusstsein und mit einer energischen und läuferisch deutlich verbesserten Einstellung haben wir den Friolzheimern keine Chance gelassen und souverän mit zwei toll herausgespielten Tore von Mesut und Seppl das Spiel gewonnen. Wichtig, war in diesem Spiel, dass unsere Abwehr um Markus Giesz, Markus Geiger, Gags, Olaf und Holger den Laden hinten komplett dicht hielten.

Im dritten Spiel gegen Huchenfeld sollten wir mit einem hohen Sieg die Chance auf ein Weiterkommen als Gruppenerster wahren. Das Spiel war keine 10 Sekunden gespielt und wir führten schnell durch ein herrliches Tor von Björn mit 1:0. Mesut, Nicola und zweimal Seppl schraubten das Ergebnis auf 5:1. Jetzt waren wir im Turnier angekommen.

Als Gruppenerster mit 6 Punkten und 7:2 Toren zogen wir als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Gegner dort war die starke Mannschaft aus Mönsheim. Dieses Spiel war mit Abstand das beste und interessanteste Spiel des gesamten Turniers. Mönsheim startete gleich mit zwei Pfostenschüssen in das Spiel. Im Gegenzug hatten wir zwei große Chancen die jedoch nicht genutzt werden konnten. Durch unermüdlichen Einsatz und großen Siegeswillen gelang es uns hinten komplett schadlos zu bleiben. Mit zwei weiteren Aluminiumtreffern, diversen tollen Paraden von Markus und einer sensationellen Rettungstat von Olaf auf der Linie, vergaben die Mönsheimer ihre besten Chancen. Nach vorne hatten wir, nach 2 Pfostentreffern und einigen hochkarätigen Chancen das bessere Ende auf unserer Seite. Nach einem Foul an Nicola, legte Mesut, Sekunden vor dem Schlusspfiff, Björn einen Freistoß mustergültig auf. Björn zimmerte das Ding eiskalt unter die Latte zum umjubelten Siegtreffer.

Im Endspiel gegen Buckenberg zeigten wir unsere ganze Routine. Durch eine klasse Teamleistung hatten wir Buckenberg jederzeit im Griff. Am Ende gewannen wir dieses Spiel souverän mit 3:1 durch Tore von Nicola, Seppl und Thorsten Weiß. Die Mission Titelverteidigung war somit gelungen. Unserem Abwehrhünen Markus Geiger seid dank, dass wir mit 8 Kisten Bier als Siegerprämie die erfolgreiche Heimreise antreten konnten.

Torschützen: Thorsten Weiß (1), Björn Weiß (2), Nicola Barbitta (2), Mesut (2), Seppl (4)

Aufstellung: Markus Giesz, Holger, Markus Geiger, Gags, Nicola, Mesut, Thorsten Weiß, Björn Weiß, Olaf, Seppl

20.05.2017 – 11er Turnier in Sternenfels

Leider konnten wir aus verschiedensten Gründen bei diesem Turnier nur mit 12, später dann 13 Mann antreten.

Wir starteten im ersten Spiel gegen Kürnbach recht verheißungsvoll. Nach 5 min. erzielte Seppl das 1:0 nach einer herrlichen Flanke von Schmidle. In der Folgezeit verpassten wir den Sack zu zumachen, so kam es, dass Kürnbach mit einem umstrittenen Tor kurz vor Schluss das  1:1 erzielte. Markus bewahrte uns mit einer starken Parade noch vor einer Niederlage.

Im zweiten Spiel gegen Sternenfels, war Sternenfels einfach die clevere Mannschaft. Schnell führten sie mit 2:0 ehe Thomas Schlagentweith kurz vorm Ende mit einem sehenswerten Schuss in den rechten Winkel den Anschlusstreffer erzielte. Zu mehr reichte es leider nicht mehr und so fügte Sternenfels uns die erste Niederlage im Jahr 2017 zu.

Im dritten Spiel gegen Maulbronn wollten wir die Niederlage schnell vergessen machen und gewinnen. Es kam leider alles anders als gedacht. Maulbronn nutzte ein ums andere Mal unsere Fehler eiskalt aus, so dass sie schnell 5:0 führten. Seppl erzielte kurz vor Schluss den Ehrentreffer.

Auf Grund unserer desolaten, unterirdischen Leistung hat Maulbronn hoch verdient gewonnen.

Im letzten Spiel gegen Büchig war Wiedergutmachung angesagt. Hier haben wir eine tolle Moral gezeigt und wieder Fußball gespielt. Durch toll herausgespielte Tore von Olaf und Nico Schmidle konnten wir dieses Spiel 2:0 gewinnen und dass Turnier mit einem Erfolgserlebnis beenden.

Mit unserer sportlichen Leistung – dem 4. Platz (4 Punkte und 5:8 Tore) konnten wir an diesem Turnier nicht zufrieden sein. Mit unserer geselligen Leistung nach dem Turnier schon.

Torschützen: Seppl (2); Thomas Schl.; Schmidle; Olaf

Aufstellung: Markus Giesz, Holger, Thomas Schl., Markus Geiger, Heiko W., Seppl, Sven M., Dimi,

Schmidle, Olaf, Siggi, Knäcke und Imam

 

 

29.04.2017 – 2. Spiel – FVL gegen Phönix Lomersheim mit anschließendem Schlachtfest

Torschützen: Björn Weiß (2), Seppl (2), Manu B.

Im zweiten Spiel dieses Jahres ging es wieder einmal gegen unsere Freunde aus Lomersheim. Bevor das Spiel so richtig beginnen konnte, überraschten beide Mannschaften zusammen, jeweils ihre Geburtstags-„Kinder“ (bei uns Markus Giesz) mit einem Geburtstagsständchen am Mittelkreis. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto konnte es endlich losgehen.

In den ersten 10 Minuten mussten sich beide Teams zuerst einmal finden, so dass Torchancen Mangelware waren.  In der 10 Minute dann der erste Torschuss der Gäste, den unser Geburtstagskind Markus souverän entschärfte. In der 12 Minute das erste Tor des Spieles. Björn Weiß versenkt einen direkten Freistoß, an der Mauer vorbei im Torwarteck. Lomersheim ließ sich von diesem Tor nicht beeindrucken und hatte in der Folgezeit einige hochkarätige Chancen, die Markus teilweise sensationell vereitelte. Ein großes Lob an dieser Stelle unserem Schiri Marius Fischer, der das aller erste Mal ein Fußballspiel gepfiffen hat.  Trotz seiner, teils offenen, interessanten Spielauslegung mit den dadurch hervorgerufenen unterschiedlichen Meinungen der beiden Mannschaften, blieb er seiner Linie bis zum Spielende treu. In dieser Phase verloren wir durch einige Wechsel etwas die Ordnung und so kam es, dass wir in der 35. Minute durch einen, von Lomersheim schön über die außen vorgetragenen Angriff den 1:1 Ausgleichtreffer hinnehmen mussten. Bis zur Pause konnten wir leider keine Akzente mehr setzen.

Anders in der Pause – hier ging es teilweise hoch her – in manchen Aktionen mehr als auf dem Platz ☺ in er ersten Hälfte.

In der zweiten Halbzeit war klar zu sehen, dass wir gewollt waren, den Platz als Sieger zu verlassen. Durch eine disziplinierte Spielweise und klarere Ordnung im Spiel erarbeiteten wir uns zweitweise Chancen im Minutentakt, die lt. Kommentator Andy Seifert  teilweise kläglich von Siggi und hauptsächlich, dem sonst so zuverlässigen Goalgetter Seppl vergeigt wurden. In der 43. Minute dann das längst überfällige 2:1 für uns durch einen Angriff durch die Mitte. Seppl setzte Manu Bergtold (eigentlich eine unserer Katzen im Tor) mustergültig ein, der den Ball, trotz härtester Gegenwehr der gegnerischen Abwehrhünen, eiskalt im rechten Torwinkel einnetzte. In der 60. Minute war die Partie dann durch das 3:1 durch das zweite Tor  an diesem Tage von Björn Weiß (super von Siggi über außen vorbereitet und kaltschnäuzig von Björn geknipst) eigentlich gelaufen. Doch Lomersheim kam in der 65. Minute durch einen aus 25-38 m geschossenen Freistoßhammer von Fanta, über Markus hinweg in den Winkel, wieder auf 3:2 heran. Keine 5 Minuten später zeigte Seppl, dass er es doch noch kann und versenkte einen Pass von Nico Schmidle ins leere Tor. Zuvor setzte sich Schmidle klasse gegen 2-3 Gegenspieler durch und behielt die Ruhe und Übersicht beim finalen Pass. Jetzt sollte der Sieg doch eigentlich eine klare Sache sein. Nicht so mit Lomersheim, die postwendend zum 4:3 Anschlusstreffer kamen. In der 77. Minute dann die Entscheidung im Spiel für uns. Knäcke spielte einen 50 Meter – Traumpass – über die gegnerische Abwehr zu Seppl, der ließ sich diese Chance nicht entgehen und versenkte den Ball, dieses Mal eiskalt im kurzen Toreck.

Danach ließen die Akteure das Spiel auslaufen um sich auf die 3. Halbzeit beim Schlachtfest im Clubhaus vorzubereiten. Beim Schlachtfest übernahm unser Animateur Schmidle das Zepter und so hatten wir mit unseren Lomersheimer Freunden noch einen stimmungsvollen Ausklang.

Aufstellung: Markus; Robert; Torsten R., Björn R., Holger; Olaf; Wolfgang; Björn W.; Siggi; Manu B.; Thomas S; Knäcke, Markus G.; Schmidle; Thorsten W.; Seppl

 

12.04.2014 FVL – SV Huchenfeld 3:1 mit anschließendem Schlachtfest

Freiluftsaison wurde erfolgreich eröffnet!
Spiel gegen den SV Huchenfeld mit 3:1 gewonnen.

Torschützen: Seppl (2), Mesut

Nachdem endlich wieder draußen trainiert werden konnte, waren alle froh, dass die Hallensaison
vorbei war. In unserem ersten Spiel ging es mal wieder gegen den SV Huchenfeld. In den letzten
Jahren konnten wir gegen diesen Gegner nie als Sieger vom Platz gehen. Dies sollte sich dieses
Jahr ändern. Es ging schon gleich in der 2. Minute los, als Schmidtle den Ball an die Latte drosch.
In der 10. Minute war dann der längst verdiente Führungstreffer fällig. Nach einem schönen Konter
mit Seppl und Imam konnte Seppl den Ball mit einem schönen Lupfer über den Keeper versenken.
Kurz vor der Halbzeit dann das 2:0. Wieder einmal legte Imam den Ball im 16er quer auf Seppl,
der ohne Mühe das 2:0 machte. Gut gestartet im ersten Durchgang ging es in die Pause.
In der zweiten Halbzeit ging es wieder gleich Richtung gegnerisches Tor. Zwei Minuten nach Anpfiff
eine schöner Doppelpass von Seppl und Schmidtle, wobei der Keeper den Abschluss von
Schmidtle gut parieren konnte. Eine Minute später verhinderte wieder der Keeper der Gäste das
3:0, nachdem Seppl mit einem Seitfallzieher ihn schon fast überwunden hatte. Wieder fünf Minuten
später scheiterte Mesut am gut aufgelegten Keeper. Im darauffolgenden Angriff war es dann fast
soweit, Mesut Flanke auf Micha, der den Ball Volley auf’s Tor brachte, und Seppl den Abstauber
dann einlochte. Leider wurde der Angriff wegen Abseitsposition abgepfiffen. Ein sehr gut
aufgelegter Timo konnte nicht nur die Lücken nach hinten schließen, sondern auch Aktzente nach
vorne setzen. Nach diesem Feuerwerk auf das gegnerische Tor, waren wir uns dann zu sicher, das
Spiel zu gewinnen. Durch eine zu lockere Gangart haben wir dann das 2:1 kassiert. Nun war der
SV Huchenfeld dran. Mit ein paar gefährlichen Situationen konnte wir den Kasten mit einer gut
aufgestellten Abwehr sauber halten. Quasi in der letzten Minute konnte Mesut mit einem schönen
Alleingang noch das 3:1 erzielen. Ein gelungener Auftakt mit einer tollen Leistung der Mannschaft,
wurde dann mit dem traditionellen Schlachtfest abgerundet.

Jetzt teilen: